Icon PersonPetra KokelIcon StandortMarkt 16 17153 Stavenhagen Mo-Fr 7.30-18.30, Sa 8.00-12.00 Uhr

Sanfte Medizin: Beratung zu Homöopathie und Schüßler-Salzen

Krankheiten mit Hilfe von Heilpflanzen zu behandeln, hat eine lange Tradition – doch wer hat noch einen eigenen Kräutergarten vor der Tür? Dafür steht uns heute ein breites Spektrum einfach anzuwendender Darreichungsformen zur Verfügung: Neben pflanzlichen Ausgangsstoffen werden auch mineralische und tierische Substanzen natürlichen Ursprungs verwendet, um die Selbstheilungskräfte des Körpers zu aktivieren.

Denn sanfte Medizin kann alleine oder in Kombination mit der klassischen Schulmedizin eine großartige Bereicherung zur ganzheitlichen Behandlung von akuten oder chronischen Erkrankungen sein.

Homöopathie

Die Homöopathie gehört zu den alternativen, sanften Behandlungsmethoden und wird sowohl von Ärzten als auch von Heilpraktikern angewendet. Die Grundlage der Homöopathie ist das Ähnlichkeitsprinzip: Der Begründer der Homöopathie – der deutsche Arzt und Apotheker Samuel Hahnemann – beschrieb die Heilmethode vor 200 Jahren mit den Worten „Ähnliches wird mit Ähnlichem geheilt“. Grundlage der Homöopathie ist die Annahme, dass eine homöopathische Arznei die Selbstheilungskräfte anregt und so zur Heilung beiträgt.

Zu den bekannten homöopathischen Arzneimitteln gehören z. B. Arnica, Belladonna oder Echinacea.

Schüßler-Salze

Schüßler-Salze verdanken ihren Namen dem norddeutschen Arzt Wilhelm Heinrich Schüßler (1821-1898). Dr. Schüßler entdeckte im Laufe seiner Forschungsarbeit 12 heilende Mineralsalze, welche er als „Funktionsmittel“ bezeichnete. Er nannte sie deshalb so, weil diese Mineralsalze laut Schüßler wesentliche Funktionen in unserem Körper erfüllen und in der Lage sind, eine Vielzahl von Funktionsstörungen zu beseitigen. Dabei lautete sein Grundprinzip: „Jedes biochemische Mittel muss so verdünnt sein, dass die Funktion gesunder Zellen nicht gestört, vorhandene Funktionsstörungen aber ausgeglichen werden können.“ Daher wandte Schüßler das von Samuel Hahnemann entwickelte Prinzip der Potenzierung an und reduzierte die breitgefächerte homöopathische Apotheke auf 12 mineralische Substanzen, die als Schüßler-Salze bekannt wurden.

Besonders leichte und akute Alltagserkrankungen wie Fieber, Erkältungen, Magen-Darm-Beschwerden oder leichte Verletzungen bei Kindern und Erwachsenen eignen sich relativ gut zur Selbstbehandlung. Unser vielfältiges Angebot umfasst homöopathische Mittel, Bachblüten, Schüßler-Salze und vieles mehr. Unser Fachpersonal ist besonders geschult und berät Sie gerne!